Übersicht
SLDP
Präambel
Prinzipien
Parteisatzung
Die Parteigründerin
Geschichte
Politisches Programm
Mitglied werden
Politik Aktuelles
Bundestagswahl 2017
Bürgerschaftwahl2015
Bundestagswahl 2013
Politik 2012-2015
Europa bauen
Pressebereich
Presse Aktuelles
Engagement im Verein
Aktiv in Politik!
SLDP TREFFEN
Forum
SPENDEN!
Impressum

SLDP 

Sozialliberale Demokratische Partei

 

Präambel

Die Sozialliberale Demokratische Partei ist eine weltoffene, freie, soziale, liberale, demokratische Partei. Sie vereinigt Frauen und Männer, alle Bürgerinnen und Bürger, sowie alle Kulturen verschiedener demokratischer Denkrichtungen, die sich zu Freiheit, Humanismus, Toleranz, sozialliberalen Reformen, zu der absoluten Gleichheit zwischen allen Kulturen, zu der Gleichheit zwischen Frauen und Männer, zum Individualismus, zur progressive Denkweise sowie zu einer europäischen modernen Gesellschaft, zu der Friedenspolitik, zu Respekt der Grundrechte der Verfassung, der EU-Charta der Grundrechte und UN-Menschenrechtscharta bekennen. Die Sozialliberale Demokratische Partei plädiert für eine sozialgerechte, arbeitsrechtliche, internationale sowie weltoffene, wettbewerbsfähige sozialliberale Wirtschaft, die die humanistische Grundsätze sowie die Menschenrechte, die Grundrechte und allgemein das Arbeitsrecht sowie die Arbeitsrechte der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer achtet. Die Sozialliberale Demokratische Partei ist eine religiös-neutrale Partei, die jegliche theokratische, religiöse fundamentalistische Regierungsformen ablehnt. Religionen sind Privatsachen und gelten als freie mögliche privaten Weltanschauungen, die unabhängig vom Staat und Politik zu betrachten sind. Die Handlungsrahmen und Dogmen der Religionen sind infolgedessen von den politischen, staatlichen Aktivitäten und dem Parteiengagement zu trennen. Die Sozialliberale Demokratische Partei beachtet das Prinzip der Säkularisierung, des Atheismus und des Laizismus, und fordert die gesetzliche Trennung zwischen Politik und Religion, sowie prinzipiell die Trennung zwischen Staat und allen möglichen religiösen Einrichtungen, sowie Glauben. Der Schutz der Menschenwürde sowie die Ächtung von jeglicher Form von Krieg und Gewalt fungieren als humanistische Grundsätze der Sozialliberalen Demokratischen Partei. 

"Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt." Artikel 1 GG

Geschrieben von Bérangère Bultheel am 19.12.2015

Politikerin, Parteivorsitzende, SLDP Parteigründerin